Solibund e.V. 

Interkulturelles Zentrum in Köln-Porz

Kinder & Jugendhilfe

Kinder- und Jugendhilfe umfasst Leistungen und Aufgaben, die durch öffentliche und freie Träger zugunsten junger Menschen und deren Familien zusammengefasst werden. Kinder- und Jugendhilfe ist Teil des Kinderschutzes bzw. Jugendschutzes.

Bezeichnung für die Gesamtheit der Leistungen, die Jugendlichen zur Erziehung, Bildung und Entwicklung gewährt werden.

1. Gesetzliche Grundlage: Jugendhilfe ist geregelt im Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) – Kinder- und Jugendhilfe – i.d.F. vom 14.12.2006 (BGBl. I 3134) m.spät.Änd. Mit diesem Gesetz sind die früheren Vorschriften des Jugendwohlfahrtsgesetzes aufgehoben worden.

2. Aufgaben: Die Jugendhilfe geht davon aus, dass jeder junge Mensch ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit hat. Zwar ist Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und zuerst die ihnen obliegende Pflicht, die Jugendhilfe soll aber zur Verwirklichung des Rechts auf Förderung der Entwicklung und Erziehung beitragen.


Die Jugendhilfe umfasst im Wesentlichen folgende Leistungen: Angebote der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, zur Förderung der Erziehung in der Familie, zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflege, Hilfe zur Erziehung, Hilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, Hilfe für junge Volljährige und Nachbetreuung (§ 2 II SGB VIII). Hervorzuheben ist dabei, dass das Angebot an Einrichtungen zur Tagesbetreuung von Kindern seit einigen Jahren (u.a. auf der Basis des Gesetzes zur Förderung von Kindern unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege, KiFöG, vom 10.12.2008, BGBl. I 2403) unter finanzieller Beteiligung des Bundes gezielt ausgebaut und zu einem wichtigen Instrument der Familienpolitik geworden ist. Andere Aufgaben sind die Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen ohne Zustimmung des Personensorgeberechtigten, die Erteilung bzw. Rücknahme der Pflegeerlaubnis, die Mitwirkung in Verfahren vor dem Vormundschafts- und Familiengericht und nach dem Jugendgerichtsgesetz, die Amtspflegschaft und Amtsvormundschaft etc. (§ 2 III SGB VIII).

3. Träger der öffentlichen Jugendhilfe sind in erster Linie die Jugendämter und Landesjugendämter, die auch die Kosten zu tragen haben für die Erziehungshilfen, soweit dem Jugendlichen und seinen Eltern die Aufbringung der Mittel aus ihrem Einkommen und Vermögen nicht zuzumuten ist (§ 92 SGB VIII).

      

Nach dem Grundgesetz (Art. 6 GG) stehen Ehe und Familie unter dem bes. Schutz des Staates. Leistungen der sozialen Sicherung sind deshalb so ausgestaltet, dass sie der bes. Lage von Familie und Kindern Rechnung tragen. Aus ökonomischer Sicht kann man dies im Hinblick auf die Kinder nicht nur verteilungspolitisch rechtfertigen (Verteilungsgerechtigkeit), sondern auch durch die Stabilisierung intergenerationeller Austauschbeziehungen und durch positive externe Effekte auf die Gesellschaft, die von Kindern ausgehen (Sozialpolitik in der Marktwirtschaft). Von den Leistungen, die Kindererziehende erbringen, profitieren auch Kinderlose. Man unterscheidet:
(1) Familienlastenausgleich bzw. Familienleistungsausgleich; dazu zählen Steuerermäßigungen und staatliche Transferleistungen (Kindergeld, Kinderfreibeträge, Erziehungsgeld und -urlaub bzw. neuerdings Elterngeld und Elternzeit, soziale Hilfen) und
(2) Ausbildungsförderung. In der aktuellen Diskussion stehen zudem verstärkte Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. durch einen Ausbau von Angeboten zur Kinderbetreuung, im Mittelpunkt.

 

Vom 23.12.17 - 01.01.18 ist unser Büro geschlossen, sind keine Sprechzeiten.

Offene Sprechstunde:

zu diesen Zeiten sind Beratungen ohne Termin möglich:

Tü - in türkischer Sprache
Ru - in russischer Sprache
De - in deutscher Sprache

Mo

9:00 - 12:30 Uhr Tü,Ru,De

Di

keine offene Sprechstunde

Mi

keine offene Sprechstunde

Do

keine offene Sprechstunde

Fr

9:00 - 12:30 Uhr   Tü,De

Bürozeiten:

Unser Büro ist zu diesen Zeiten besetzt. Termine außerhalb der Bürozeiten sind nur in Ausnahmefällen möglich.

Mo - Do

8:30 - 18:00 Uhr

Fr

8:30 - 21:00 Uhr

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Nutzen Sie unser Kon­takt­for­mu­lar

 

 

Anerkennungen

  • gemeinnütziger Verein
  • Träger der freien Kinder & Jugendhilfe
  • Interkulturelles Zentrum
  • Mitglied der Paritätischen NRW
  • Mitglied des Paritätischen Jugendwerks NRW
  • Familientreff
  • Frauentreff
  • Sozialberatung
  • Rechtsberatung
  • Seniorenhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Ehrenamtliche Bildungsbeauftragte 

 

Folge uns auf Facebook

 

Folge uns bei Twitter

 

 Impressum

© Solibund e.V. 2017