Solibund e. V. 

Interkulturelles Zentrum in Köln-Porz

Startseite > Projekte > Integration...Erziehungsziele

Integration durch gemeinsame Erziehungsziele


Warum weisen Kinder mit Migrationshintergrund mehr Auffälligkeiten auf als Gleichaltrige aus der Mehrheitskultur?

In diesem innovativem Projekt führen wir die schwierige Situation von Kindern mit Migrationshintergund darauf zurück, dass sie in der Familie oft danach erzogen werden, lebenslang von der Familie abhängig zu bleiben, während in der hiesigen Kultur genau das Gegenteil angestrebt wird, nämlich die Autonomie und Unabhängigkeit des Individuums.

Diese zwei Erziehungsziele fördern bewusst und unbewusst sehr unterschiedliche und widersprüchliche Kompetenzen.

Doch die Erfahrung zeigt, dass weder Lehrer/Innen noch Eltern darüber ausführlich wissen, welche Auswirkungen und Erwartungen von der anderen Erziehungsinstanz angestrebt werden. Ebenfalls wissen sie nicht, wie die Kinder mit Migrationshintergrund dadurch belastet werden.

Das Projekt zeigt neue Wege auf, wie man die Entwicklung der Kinder durch Eltern und Lehrer/Innen; Erzieher/Innen besser fördern könnte.

Das Projekt wird in Form von Vorträgen und Seminaren für Lehrer/Innen und Eltern mit Migrationshintergrund durchgeführt.

Kindergärten, KITas, Schulen, Interkulturelle Vereine und Organisationen u.Ä. können uns gerne kontaktieren und Termine vereinbaren.


Projektleiter: Dr. paed. Adel Yusuf

E-Mail: adel.yusuf@solibund.de


Download des Flyers (PDF)



Das Projekt wird gefördert durch die RheinEnergie Stiftung Familie